Untitled design (82)

Penny Lanz, Helmuth Nowak, Carl Ribarski & Co. – Die SOKO Donau-Ermittler im Steckbrief

Gerhard Loibelsberger lässt in seinem neuen Krimi „Killer-Tschick“ Lieblingsinspektorin Penny Lanz und ihre Kollegen aus der erfolgreichen Serie SOKO Donau leben, lieben und ermitteln – in einem pfeilschnellen Fall mit Gänsehautversprechen.

„Dass Penny Lanz Gerhard Loibelsberger zu seinem brandgefährlichen Krimi ‚Killer-Tschick‘ inspiriert hat, ist für mich eine große Ehre und Freude. Ihre Dunkelheit, ihre Geheimnisse, ihr Innenleben waren bislang meine Backstory. Jetzt erfahren wir alle in einer abgefahrenen Geschichte mehr von Penny, als ich zu träumen gewagt hätte.“
Lilian Klebow

Die Hauptfiguren

PENNY LANZ

staff4 (2)

© Satel Film/Petro Domenigg, filmstills.at.

Lebenslust, Unbeschwertheit, selbstbewusste Weiblichkeit – all das gehört unverkennbar zu Gruppeninspektorin Penelope „Penny“ Lanz. Kein harter weiblicher Cop, sondern eher die softe Variante davon.
Tochter aus gutem Haus, aufgewachsen in Klosterneuburg in einer Großfamilie. Der Vater war dagegen, dass sie zur Polizei geht. Nach einem Zerwürfnis kam die Versöhnung. Ihr alter Herr finanzierte ihr eine noble Wohnung in Neustift am Walde mit Blick auf Wien.
Wenn Föhn über die Stadt fegt, leidet sie unter Kopfschmerzen. Sie hält sich fit mit regelmäßigem Jogging im nahen Wienerwald.
Die sensible Polizistin interessiert sich für Kriminaltechnik, Gerichtsmedizin und Computer. Sie lernt schnell und leistet eigenständige, mitunter auch eigenwillige Ermittlungsarbeit, bei der sie von Oberst Dirnberger fallweise eingebremst wird. In der Zusammenarbeit mit ihren beiden männlichen Kollegen Carl und Helmuth stellt Penny gerne ihre Schlagfertigkeit unter Beweis.
Sie liebt Musik aus den 60er und 70er Jahren und hier vor allem Pink Floyd – aber auch rauere Töne wie z.B. von Humble Pie oder Johnny Winter. Musik hört sie in ihrem Mini und bei sich daheim auf der Terrasse mit Blick über Wien.

BOJKO SCHIWKOW

Der ehemalige Gewichtheber & Olympiateilnehmer ist aus Bulgarien eingewandert. Schlägt sich mit Teilzeit-Jobs durch. . Hier in Wien ist er Türsteher bei Clubbings. Sonst macht er allerlei nicht ganz legale Geschäfte.
Ist bei jedem Wetter mit dem Fahrrad unterwegs. Immer mit einem anderen, denn Fahrradschlösser knacken ist eine seiner Lieblingsbeschäftigungen. Verkauft auch des Öfteren ein gestohlenes Fahrrad an einen Donauschiffer. Macht Tauschgeschäfte wie z.B. ein Mountainbike gegen 100 Stangen Marlboro.

HELMUTH NOWAK

staff4 (4)

© Satel Film/Petro Domenigg, filmstills.at.

Aufgewachsen im 2. Wiener Gemeindebezirk ist Helmuth Nowak seit seinem 18. Lebensjahr bei der Wiener Polizei. Sein Ausbildner war einst Oberst Dirnberger. Seine Nähe zu den Menschen in seinem Bezirk mit einem hohen Ausländeranteil hat Nowak geerdet, seine ursprünglich idealistische Einstellung zum Berufsbild Polizist ist im Lauf der Jahre einer gelassen-realistischen Sicht der Dinge gewichen. Als Choleriker verliert Nowak manchmal die Fassung.

Er ist ein passionierter Wiener Grantler. Mit den obligatorischen Sonnenbrillen in seinen langen Haaren und seinem Opel Rekord wirkt er wie ein Relikt aus einer anderen Zeit.

Sein Kollege Carl wurde ihm nach anfänglichem „Abtasten“ zum Freund. Penny Lanz ist für ihn das Küken im Team, er ist für sie wie ein großer Bruder. Helmuth Nowak hilft Penny, wo immer es ihm möglich ist. Sie kann sich sowohl auf seine tatkräftige, als auch auf seine emotionale Unterstützung voll verlassen.

staff4 (3)

© Satel Film/Petro Domenigg, filmstills.at.

CARL RIBARSKI

Aufgewachsen in Dortmund, Polizeiausbildung in Deutschland, Wechsel zum Bundesnachrichtendienst. Einsatz im Kosovo mit dem traumatischen Erlebnis, dass seine Lebensgefährtin dort starb. Wurde danach von der Wiener Landespolizeidirektion als Ermittler übernommen.

Motorradfahrer, Einzelgänger, hat eine Daubelhütte an der Donau. Einsilbiger, cooler Typ, findet einen guten Draht zu Helmuth Nowak. Beide werden enge Freunde.

ZOLTÁN ÁDÁM

Geschäftsführer der Orient Spedition. Lernt Carl Ribarski übers Motorradfahren kennen. Die beiden werden enge Freunde, auch mit Nowak freundet sich Ádám an. Er gibt Ribarski & Nowak hin und wieder nützliche Tipps.

OBERST OTTO DIRNBERGER

staff4 (1)

© Satel Film/Petro Domenigg, filmstills.at.

Leiter der SOKO. Seit vielen Jahren glücklich verheiratet. Ein alter Hase, der in seiner langen beruflichen Laufbahn schon so ziemlich alles erlebt hat. Ein Kriminalist mit Leib und Seele und ein Urwiener – so wie Helmuth Nowak. Mit diesem machte er in jüngeren Jahren gemeinsam Dienst und ist deshalb mit ihm, als Einzigem im Soko-Team, per „Du“. Er ist stolz auf seine Mannschaft und stärkt ihr, wo immer er kann, den Rücken.

Gerhard Loibelsberger: Killer-Tschick

Gerhard Loibelsberger: Killer-Tschick

„Es hat alles ganz harmlos angefangen. Mit der Leiche einer alten Frau. Dann ist plötzlich ein toter Chinese aufgetaucht. Und eine Flut von Schmuggelzigaretten. Giftige Zigaretten, richtige Killer-Tschick. Und rundherum ein undurchsichtiges Geflecht aus mafiösen Strukturen, Schwarzhandel, hochprofessioneller Geldwäsche – und Menschen, die vor nichts zurückschrecken …“

Brandheiß, schnell, gefährlich: Gerhard Loibelsberger lässt Lieblingsinspektorin Penny Lanz und ihre Kollegen aus der erfolgreichen TV-Serie SOKO Donau · SOKO Wien leben, lieben und ermitteln – ein absolutes Muss für alle Krimi-Fans!

Mehr Infos und Leseprobe: http://bit.ly/2bqRtSC